T-Time

Historie

2012 hat das KM eine landesweit zentrale Fortbildung Technik mit gemeinsamen Schwerpunkten initiert. Daraus entstand ein Programm ganztägiger Veranstaltungen. Es trägt den Titel T-Time.

Die Materialien  wurden je von einer Gruppe von Fachberatern und auf die entsprechenden Themen spezialisierten Lehrkräften erstellt. Durch Bereitstellung der Sachmittel konnte eine landesweite Serie von Fortbildungen ins Leben gerufen werden. Die Inhalte sind auf den zeitgleich entstandenen Bildungsplan 2016 abgestimmt. Das Programm T-Time wird derzeit weiterentwickelt.

Veranstaltungshinweise des RPS aus dem Jahr 2017/18    (die aktuelle Landesfassung folgt in Kürze)

 

In der Fortbildungsserie T-Time können nun sechs Veranstaltungen besucht werden: beide Fortbildungen zum Einsatz des Mikrocontrollerssind verfügbar. Die Planung weiterer Veranstaltungen zu Themen moderner Technik, der Digitalisierung, des Forschensund der Bearbeitung technikethischer Fragestellungen sind in Arbeit.

Folgende ganztägige Veranstaltungen werden angeboten:

  1. Konstruktion am Beispiel Kran
  2. Getriebe am Beispiel Fahrzeug
  3. Wirkungsgrad am Beispiel Windpumpe
  4. Einfache elektronische Bauelemente am Beispiel Fotometer
  5. Mikrocontroller (1): Arduino als Steuerzentrale
  6. Mikrocontroller (2): Messen und Steuern mit dem Arduino

Die bei Fortbildungen ausgegebenen Druckmaterialien können für Mitglieder in Kürze digital verfügbar gemacht werden (Urheberrechte)